Heute räume ich mit einem mittlerweile weit verbreiteten Irrtum auf. Oft wird geworben das Microexpressions Lügenzeichen sind. Ich widme mich heute diesen Aussagen, weil sie so „pur“ einfach nicht stimmen und eine exzellente wissenschaftliche Methode durch Trashmarketing in Frage stellen.

Ich arbeite schon lange erfolgreich mit dem Wissen über F.A.C.S. von Paul Ekman, Wallace Friesen und Jo Hager, -der Erkennung von Macro- und Microexpressions im Gesicht der Menschen. Meine Quoten in der Lie Detection sind sehr hoch. Das liegt nicht daran das ich *Microexpressions und *Manipulatoren sehe und dann „ERWISCHT“ brülle. Das liegt daran, dass ich die Anzeichen und Hinweise die ein Körper gibt beobachte und Veränderungen erkenne, diese als Hinweise nehme, diese Hinweise überprüfe und durch Strategie und Taktik an die Wahrheitsfindung komme.

Jeder Mensch hat ein „Verhalten“ im jeweiligen Situations-Kontext. Entspannt verhält er sich so und angespannt vollkommen anders. Den entspanntesten Zustand den ich von einem Menschen in einem Gespräch zu sehen bekommen kann, nenne ich BodyBasics. Es ist ein Zustand wo die Person die Wahrheit sagt und keinen Grund hat zu lügen. Diese Situation kann man natürlich auch herbeiführen. Oft habe ich diesen entspannten Zustand bei Menschen am Beginn gar nicht. Denn die Situation in der sich Menschen manchmal befinden, wenn sie von mir interviewt oder befragt werden oft schon eine ist, der Entspanntheit oder Souveränität meines Gegenübers kaum mehr möglich macht.

Menschen fürchten sich nun mal in bestimmten Situationen und zeigen daher Körpermanipulatoren und Microexpressions. Nicht deshalb weil sie jetzt lügen sondern weil sie unter Stress stehen und emotional sind. Deshalb sind diese Emotions- und Stressanzeichen keine fixen Parameter für eine Lüge. Und ausserdem gibt es auch wirklich exzellente Lügner, die ihre Geschichten von vorne nach hinten und hinten nach vorne auswendig können und trainiert haben. Die zeigen erst dann Anzeichen wenn du sie konfusionierst oder aus der Fassung bringst. Und nicht zu vergessen, die Psychopathen – denen fehlt es an Empathie und sie haben teilweise ein anderes Emotionssystem als wir. Deshalb sind auch hier keine Microexpressions, keine Manipulatoren, keine sprachlichen und stimmlichen Hinweise, keine psychophysiologischen Phänomene wahrnehmbar. Sie Lügen ohne emotionale oder stressbehaftete Regung.

Emotionen oder der Stressanzeichen können unterschiedliche Gründe haben. Natürlich kann mir das einen Hinweis auf eine kreative Auslegung der Wahrheit oder eine beinharte Lüge geben. Mit Betonung auf KANN. Denn unüberprüft und unverifiziert lasse ich es nicht stehen. Oft genug habe ich bei einer Lüge schon die Mciroexpressions für Verachtung, Ekel oder auch Freude gesehen – oft Schadenfreude, weil die Person mich vorerst für zu dämlich hielt, die Lüge aufzudecken. Ich gebe schon zu das ich einen sehr feinen Sender für Unwahrheiten habe. Dennoch wiege ich mich niemals in Sicherheit sondern überprüfe immer.

Wir sprechen bei Manipulatoren und Microexpressions von möglichen Hinweisen. Solche Hinweise sind z.B. spontane Veränderungen an der Körpersprache, nicht dazu passende Mimik, verzögerte Mimik, Microexpressions, Microgestiken, Stimmveränderungen….und…und…und…! Das Entscheidene an der Lie Detection ist die jeweilige Kommunikations-Strategie und Taktik mit der man Wahrheiten erfährt und den Lügen auf die Spur kommt. Das Beobachten und Wahrnehmen ist das eine – es bleibt eine Hypothese, eine Vermutung. Aufklären kann ich es eben erst durch die entsprechende Kommunikationsstrategie oder Taktik. Die Wahrheit ist dann die Wahrheit, wenn mein Gesprächspartner „zugegeben“ hat. Alles andere bleibt meine Hypothese – auch wenn ich noch so davon überzeugt bin das ich richtig liege.

Ihre Patricia Staniek
Consulter, Profiler PScn, Kriminologin, Fachvortragende, Keynotespeaker, Buchautorin

ERKLÄRUNG!

*Mikroexpressions sind blitzschnelle flüchtige mimische Ausdrücke und zeigen die sieben Basisemotionen wie Ärger, Ekel, Verachtung, Überraschung, Angst und Trauer auf.

*Manipulatoren – sind Selbst- Fremd- oder Objektberührungen die wir unter Stress durchführen. Sie sollen uns vermeintlich dazu dienen den Stress abzubauen. Sie zeigen uns also möglichen Stress beim Gegenüber an.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.